Reiner Kraft

Reiner Kraft ist promovierter Informatiker und hat 20 Jahre lang im Silicon Valley gelebt und gearbeitet. Er erzählt von seiner Zeit dort und wie er Achtsamkeit als Data Scientist betrachtet.

reiner-kraft-with-love-and-data

Über die Gemeinsamkeit von Data Science und Achtsamkeit

With love and data Podcast Episode #064

Über die Gemeinsamkeiten von Data Science und Achtsamkeit

Reiner Kraft hat 20 Jahre lang im Silicon Valley gelebt und bei IBM und Yahoo! gearbeitet. Er ist promovierter Informatiker, Data Scientist und KI-Spezialist und hat sich in diesem Jahr mit The Mindful Leader als Berater und Führungscoach selbstständig gemacht. 

Uns erzählt Reiner in dieser Podcast-Folge von seinen Anfängen im Silicon Valley - zu einer Zeit, in der das Internet noch in den Kinderschuhen steckte. Außerdem gibt er uns einen neuen Blickwinkel auf den Zusammenhang von Data, Kreativität und Mindfulness!

Silicon Valley in den Kinderschuhen 

Reiner hat Mitte der 90er den Weg ins Silicon Valley gefunden, als er nach seinem Studium auf der Suche nach ersten Herausforderungen war. Durch ein Praktikum bei IBM fand er einen Weg nach Kalifornien, was damals noch nicht so leicht war wie vielleicht heute. 

Nach ein paar Jahren im Silicon Valley wurden Reiner aber schnell die Grenzen seines Informatik Studiums bewusst: Seine Kollegen hatten entweder promoviert oder einen Master Abschluss in der Tasche. Also entschloss er sich in Stanford seinen Master in Computer Science zu machen und danach ein PhD Programm zu besuchen. 

Nach seiner Promotion ergatterte er eine Stelle bei Yahoo!. Internet Search war das, was Reiner am meisten interessierte. Zu diesem Zeitpunkt, sagt er, war dies für Informatiker noch etwas ganz Besonderes. So hat er nicht nur mit Jeff Weiner gearbeitet, bevor er zu LinkedIn wechselte, sondern auch den Einstieg von Marissa Mayer erlebt. Von Weiner erhielt Reiner die ersten Einblicke ins Thema Leaderhsip; Mayer brachte Google Flair zu Yahoo!. 

Außerdem hat Reiner auch viele Software-Patente entwickelt, da die ganze Branche zu diesem Zeitpunkt noch in den Startlöchern steckte - mittlerweile hat er 120 Patente angemeldet. 

Mode als neue Herausforderung

Durch ein Angebot von Zalando, die Themen Suche, Personalisierung, Research und Data Science dort von Grund auf aufzubauen, entschied sich Reiner nach 20 Jahren wieder nach Deutschland zurückzukommen. Aber wieso entscheidet sich ein Data Scientist und Informatiker ausgerechnet für eine Modefirma zurück nach Deutschland zu ziehen? 

Reiner fand es einfach unglaublich spannend, etwas Persönliches, Emotionales und Komplexes wie Mode algorithmisch abzubilden. 

Mindful Leadership in Kombination mit Daten

Nach drei Jahren bei Zalando hatte Reiner seine zu Beginn gesteckten Ziele erreicht und war bereit für eine neue Richtung in seiner Karriere. Nachdem er ein Jahr lang in einem Start-Up Projekt der Deutschen Bank gearbeitet hatte, hat er sich seiner anderen Interesse gewidmet: Leadership. 

Durch seine vielseitigen Einblicke in Unternehmen hat sich dieses Interesse entwickelt. Wie unterstütze ich mein Team so, dass alle Mitglieder zusammen auf dasselbe Ziel hin arbeiten? Und wie optimiere ich Kollaboration und Kommunikation untereinander? Reiner sagt, dass das sogar eine größere Herausforderung für ihn war, als die technischen Probleme, die ihm während seiner Karriere schon begegnet sind. 

Doch auch hier findet Reiner einen Zugang zu Mindfulness über Daten und Kreativität! Denn so gut datengetriebene Modelle auch sind, sie sind von Werten abhängig. Und häufig hat man einfach keinen Zugang zu all diesen Einflussfaktoren. So kann die Intuition - als weiterer Datenpunkt - dabei helfen, diese Lücke zu füllen, und eine qualitativ gute Entscheidung zu treffen. Eine Kombination aus Daten und Kreativität also. Das eine schließt das andere nicht aus. Ein weiterer Schritt ist es dann, die Intuition aktiv zu trainieren und dadurch viel bewusster einzusetzen. 

Daraus hat Reiner ein datengetriebenes Modell entwickelt, um überhaupt festzulegen, wie man einen Fortschritt im Bereich der Mindfulness berechnen kann. Also die Fragen, wie man Achtsamkeit überhaupt messen kann und welche Einflussfaktoren eigentlich existieren. 

Und wie ist Reiners Blick auf Kreativität? Wenn ihr das wissen wollt oder noch mehr über seine Zeit im Silicon Valley erfahren wollt, dann hört unsere Podcast-Episode mit ihm als Gast! 

2020-12-16 podcast Kreativität data KI Achtsamkeit mindful

Weitere Beiträge

Es gab nie eine bessere Zeit, ein Nerd zu sein - Angela Maragopoulou

2021-01-07 — podcast data KI

Es gab nie eine bessere Zeit, ein Nerd zu sein Angela Maragopoulou ist Data Scientist, IOT-Spezialistin und CIO B2B bei der Deutschen Telekom, wo sie an der Optimierung der agilen Transformation des Unternehmens arbeitet. Vorher hat sie in Bereichen wie Network Operations Erfahrungen gesammelt und Unternehmen bei der Skalierung von KI und agilen Transformationen unterstützt. 

Über die Gemeinsamkeiten von Data Science und Achtsamkeit - Reiner Kraft

2020-12-16 — podcast Kreativität data KI Achtsamkeit mindful

Über die Gemeinsamkeiten von Data Science und Achtsamkeit Reiner Kraft hat 20 Jahre lang im Silicon Valley gelebt und bei IBM und Yahoo! gearbeitet. Er ist promovierter Informatiker, Data Scientist und KI-Spezialist und hat sich in diesem Jahr mit The Mindful Leader als Berater und Führungscoach selbstständig gemacht. 

Kann man Daten nutzen, um Menschen zu beschützen? - Andrew Shaw

2020-12-09 — podcast data KI insurance ethics

Kann man Daten nutzen, um Menschen zu beschützen ? Andrew Shaw ist CEO und Gründer der Firma Coya, eine Online-Versicherung, die Daten nutzt, um Risikoentscheidungen zu treffen. 

Wie Stimmen unsere Wahrnehmung von Kommunikation beeinflussen

2020-11-24 — Werbung podcast data with love and data Communication Science voice

Wie Stimmen unsere Wahrnehmung von Kommunikation beeinflussen Robert Potter ist Professor für Kommunikationswissenschaft an der Indiana University in Bloomington und Direktor des Instituts für Kommunikationsforschung.