Christian Rasche

Christian Rasche ist Ex Clubbetreiber und Gastronom aus Leidenschaft. Seit 2018 ist er CIO von Coca-Cola in Deutschland und bringt seine Liebe für Tech und Gastronomie zusammen.

 

WLAD Christian Rasche CIO Coca-Cola

Vom Chef zum Chief

With love and data Podcast Episode #045

Es gibt keine Firma oder keine Marke auf der Welt, die am Tag mehr Kundenhände schüttelt, als wir. Das heißt dieser Handshake-Faktor, der ist irre. So und jetzt kommt es dazu, wie kannst du den digitalisieren.
Es gibt keine Firma oder keine Marke auf der Welt, die am Tag mehr Kundenhände schüttelt, als wir. Das heißt dieser Handshake-Faktor, der ist irre. So und jetzt kommt es dazu, wie kannst du den digitalisieren.

Vom Chef zum Chief - Coca-Cola CIO Christian Rasche

Christian Rasche ist seit 2018 CIO von Coca-Cola in Deutschland und ausgewiesener Experte für digitale Prozesse.

Er ist aber auch Entrepreneur, Mitbegründer des legendären Rodeo Club in Berlin und begann seine Karriere als Koch im Hotel Atlantic in Hamburg. Heute connected er mit Apps und digitalen Tools seine Kollegen bei Coca-Cola mit Gastronomen und Konsumenten in ganz Deutschland.


Vom Koch zum CIO

Lange bevor Christian Rasche bei Coca Cola angefangen hat, entschied er sich für eine Ausbildung zum Koch im Hotel Atlantic. Wie er von da die Reise zum CIO startete? 

Während seines Zivildienstes nach der Ausbildung lernte Christian seinen Mentor kennen, der ihm von der Hotelfachschule abriet und stattdessen den Einstieg in seine Marketing-Agentur ermöglichte.

In der Zeit habe ich einen ganz tollen Menschen kennengelernt. Ich glaube, sowas braucht jeder in seinem Leben. [...] Der hat mir ganz viel gezeigt und auch sozusagen nicht Türen geöffnet, aber Türen gezeigt.

 

Danach folgte ein Studium in England und Christian musste in London erstmal feststellen, dass der Start in die Berufswelt doch nicht so einfach ist, wie er am Anfang dachte.

Dann stehst du da plötzlich in London mitte der 90er und [...] da dachte ich natürlich die Welt gehört mir. Und diesen Job für die Hälfte, den brauchst du jetzt nicht zu machen. [...] Ich dachte jeder hätte auf mich gewartet.

Der Zugang in die Tech-Welt ergab sich für Christian bei der British Telecom. Aufgrund seiner Deutsch-Kenntnisse wurde er Kulturbeauftragter für die Beziehungen zwischen London und München. Während seines gesamten Studiums arbeitete er bei der British Telecom und schrieb dort auch später seine Masterarbeit. So lernte er Corporate und Tech kennen und verstehen. 

Seine Rolle im Corporate Bereich startete dann nach dem Master in Hamburg bei der Holsten Brauerei als Marketing Manager.

 

Der Handshake-Faktor 

Christian arbeitet heute als CIO bei Coca Cola und beschäftigt sich vor allem mit Apps und digitalen Tools.

Das ist glaube ich heute eine der größten Herausforderungen die wir als Führungskräfte auch in der Tech-Industrie haben: Wie nehmen wir die Leute und wie nehmen wir die breite [Masse] mit auf die Reise?

Eine seiner Aufgaben: Den Handshake-Faktor von Coca Cola zu digitalisieren. Wie kann man 1,9 Milliarden Kundenkontakte am Tag effizienter machen und dafür sorgen, dass auch jeder Kunde die richtigen Informationen erhält?

Es gibt keine Firma oder keine Marke auf der Welt, die am Tag mehr Kundenhände schüttelt, als wir. Das heißt dieser Handshake-Faktor, der ist irre. So und jetzt kommt es dazu, wie kannst du den digitalisieren.

Wenn ihr mehr über Christians Arbeit, den Handshake-Faktor von Coca Cola und die Vernetzung von Mitarbeitern, Gastronomen und Kunden erfahren wollt, hört in den Podcast rein!

 

 

2020-10-12 podcast Kreativität data ai